You are currently viewing Mindset 2021

Mindset 2021

Mindset 2021

Mindset 2021

Mindset 2021 – das klingt doch gleich so, als müssten wir nur auf ein neues Mindset, eben das Mindset 2021, umschalten und schon ist alles gut. So wie ein Update des Betriebssystems. So einfach ist das nicht. Oder doch?

Rückblick auf unser Mindset – Einladung zum Mindset 2021

Durch unser ganzes Leben hindurch haben wir Erfahrungen angehäuft, sie gar zu Überzeugungen und Glaubenssätze werden lassen. Das gilt für alle Aspekte unseres Lebens. Im privaten Leben ebenso wie im Arbeitsleben, in der Zusammenarbeit mit anderen. Wenn sich die Überzeugungen und Glaubensätze über die Zeit immer weiter verfestigen, dann ist es schwer, die Zusammenarbeit mit anderen frei, kreativ, veränderungsbereit und letztendlich effektiv zu gestalten. Je festgefahrener unsere Denkweise ist, desto mehr Starrheit findet sich in allen Aspekten unseres Lebens.

Mindset – Was ist das nochmal?

Unser Mindset ist der aktuelle Bestand an wiederkehrenden Glaubenssätzen, Denkmustern, Vorurteilen und Geschichten, die wir in unserem Kopf haben. Es ist das Ergebnis von Lebenserfahrung, Sozialisierung und Konditionierung als Mensch.

Der größte Teil unserer gedanklichen Prozesse ist unbewusst: Schlüsselüberzeugungen filtern die Art und Weise, wie wir die Realität wahrnehmen und unsere Erfahrungen interpretieren. Das meiste davon geschieht automatisch, außerhalb unseres bewussten Denkens. Bei anderen sind wir ab und zu in Lage zu sehen, wie deren Denkweise wirkt. Bei uns selbst ist sehr oft schwieriger. Wir sind blind für den Einfluss unserer Überzeugungen und Vorurteile bei uns selbst.

Das bedeutet, dass unsere Realität – oder das, was wir dafür halten – immer einzigartig subjektiv und spezifisch für unsere besonderen Überzeugungen ist. Keine zwei Menschen erleben die exakt gleiche Realität. Jeder (nur) die seine. Das ist wichtig, sich immer wieder vor Augen zu führen. Denn das ist eine Quelle für Konflikte und Missverständnisse. Gleichzeitig auch die Chance für Diskussion, Entwicklung und Wachstum.

Vielleicht schwingt dieses Wissen darüber irgendwo bei uns mit. Im täglichen Leben drängen wir das dann doch zur Seite und gehen davon aus, dass die Menschen um uns herum die Welt so sehen wie wir.

Ein Beispiel: Viele haben als Kind gelernt, dass Anstrengung und Selbstdisziplin der Schlüssel zum Erfolg in der Welt sind. Andere haben hingegen vielleicht erfahren, Lösungen spielerisch forschend mit Neugier zu entdecken.

Wie schränkt uns das Mindset ein?

Wenn die zwei unterschiedlich sozialisierten Gruppen aus dem vorherigen Beispiel nun gemeinsam in einem Projekt arbeiten, werden sie die Herangehensweise und gedanklichen Weg zum Erfolg völlig unterschiedlich interpretieren. Wenn wir uns unseres Mindsets bewusst sind, werden wir in der Lage sein, mit den Unterschieden konstruktiv umzugehen. Wenn wir blind bleiben, führt das zu Spannungen, Frustration und Konflikten.

Da unsere Überzeugungen, Festlegungen und Vorurteile ständig die Realität filtern, sehen wir nur einen erschreckend winzigen Bruchteil der „wirklichen“ Welt. Diesen Ausschnitt verzerren wir dann noch durch Interpretationen. Alleine das Ausmaß der kognitiven Verzerrungen, für die wir anfällig sind, ist sehr ernüchternd.

Sind Mindsets also etwas ganz Schlechtes? Nein, natürlich nicht. Im Laufe der Evolution half uns die Fähigkeit, auf Erfahrungsmuster zurückzugreifen, die Welt schnell zu interpretieren und vorherzusagen. Letztendlich sind und waren Mindsets ein Teil der Überlebensstrategie.

Je komplexer jedoch die gesellschaftliche Interaktion und Konditionierung geworden ist, desto mehr versagen unsere erlernten Glaubenssätze bei der Erklärung der Realität. Stattdessen vereinfachen unsere Überzeugungen unsere Welt zu sehr und schränken dadurch unsere Möglichkeiten ein. Das behindert uns in unserem Potenzial. Im schlimmsten Fall wirkt es sogar zerstörerisch für uns selbst und die Menschen um uns herum.

Kann man das Mindset verändern?

Unser Mindset besteht sowohl aus hilfreichen als auch aus einschränkenden Glaubenssätzen. Doch selbst die Überzeugungen, die heute hilfreich und motivierend sind, können morgen einschränkend werden. Je schneller sich unser Umfeld verändert, desto schneller wird unsere Denkweise überholt.

In diesem Sinne wird die Fähigkeit, die Grenzen unserer Überzeugungen zu erkennen, zu hinterfragen und über sie hinauszusehen, zu einer nicht verhandelbaren Lebenskompetenz.

Unsere Großeltern und Eltern konnten sich eine starreres Mindset vielleicht in größerem Maße leisten als wir heute. Vermutlich ist aber das bereits ein Glaubenssatz, der auf eine falsche Fährte führen kann. Sicher ist hingegen, dass einschränkenden Überzeugungen über Generationen hinweg unnötigen Stress und psychische Schmerzen verursacht haben und dies auch jetzt tun.

In allen Aspekten unseres Lebens, aber besonders im Druckkessel von Arbeit und Zusammenarbeit mit anderen macht das einen Unterschied. Wir werden zu kreativeren, freieren und effektiveren Individuen, je weniger wir in starren Mindsets festgefahren sind. Die Probleme, mit denen wir uns heute beschäftigen, können nicht mehr von einzelnen Experten gelöst werden, die mehr oder weniger alleine arbeiten. Wachstum, Entwicklung, Innovation und Evolution werden die echte Zusammenarbeit mehrerer unterschiedlicher Intelligenzen mit unterschiedlichen Perspektiven und offenen Mindsets erfordern. Das bedeutet, dass wir es uns nicht länger leisten können, dass Einzelpersonen in alten und starren Denkweisen feststecken, die ihre Fähigkeit zur Zusammenarbeit und zur Arbeit in Teams einschränken.

Einladung zum Update auf das Mindset 2021

Die Fähigkeit, über unsere Überzeugungen hinaus zu sehen, erlaubt uns ein freieres, erfüllteres Leben zu führen. Das eigene Potenzial und das gemeinsame Potenzial in den Teams und Organisationen, in den wir uns bewegen, zu nutzen. Wenn wir uns der blinden Flecken und verfestigten Teile in unseren Mindsets bewusst werden, dort bewusst und mit offenem Geist hinschauen, dann werden wir weniger durch veraltete Interpretationen unserer Welt eingeschränkt. Wir können dann mit weniger übermäßigen psychologischen Stress alles das sein, was wir sein könnten.

Viele der Entwicklungen der letzten Jahre, Agilität, New Work, Purpose, sinnorientierte Organisationen, Selbstorganisation, digitale Transformation, um nur einige zu nennen, stoßen die Veränderung von Mindsets geradezu an. Gleichzeitig sind veränderungsfähige Mindsets genau die Voraussetzung, die dafür notwendig ist.

Unser Mindset – bzw. die Veränderung dessen – funktioniert nicht wie das Update eines PC Betriebssystems . „Mindset 2021“ als Begriff ist eher eine Einladung, den Jahreswechsel, das neue Jahr zu nutzen, um herausfinden, wo das bisherige Mindset nicht hilfreich ist und wie ich „es“ – letztendlich wie wir uns – hilfreich verändern können.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Schreibe einen Kommentar

Weitere Beiträge
Mindset 2021

Mindset 2021

Progressio Solutions Mindset 2021 Mindset 2021 – das klingt doch gleich so, als müssten wir nur auf ein neues Mindset, eben das Mindset 2021, umschalten

Weiterlesen ...

Kontakt

  Hohlgasse 3
    76857 Gossersweiler-Stein
  Tel.: +49 6346 9039971
  E-Mail: kontakt@progressio-solutions.de

Copyright 2020 – Progressio Solutions GmbH

Copyright 2020 – Progressio Solutions GmbH

Schreibe einen Kommentar